Diese Seite drucken

Rechtschreibtraining Englisch

Das wordly Rechtschreibtraining wurde von David Gerlach im Rahmen seiner Dissertation entwickelt. Wissenschaftliche Erkenntnisse aus Studien anderer Trainingsprogramme zur deutschen Sprache sowie Trainings- und Förderansätze im Ausland bilden die Grundlage dieses Förderkonzepts. Es ist speziell auf lese- und rechtschreibschwache Kinder ausgerichtet, die Englisch als zweite Fremdsprache im 3. oder 5. Schuljahr erlernen.

Gerade die englische Sprache zeichnet sich durch große Unterschiede zwischen geschriebenen Buchstabenfolgen ( Graphemen ) und ihrer oft unterschiedlichen Lautung ( Phoneme ) aus; damit haben viele Schüler große Probleme.

Das wordly Rechtschreibtraining wirkt diesen Schwierigkeiten durch Anwendung einer Reihe von Methoden entgegen:
  • Automatisierungsprozesse der verschiedenen Schreibweisen
  • Förderung phonologischer Bewusstheit
  • Silbentraining
  • Einprägen von Signalgruppen
  • Kennenlernen regelhafter Beziehungen

Auf komplizierte und aufwändige Rechtschreibregeln wird dabei verzichtet, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass gerade lese- und rechtschreibschwache Schüler diese selten zielgenau anwenden können.